Kontakt / contact     Hauptseite / page
              principale / pagina principal / home     zurück /
              retour / indietro / atrás / back

Zahnfleischrückgang - zurückgehendes Zahnfleisch (Zahnfleischschwund)

Zahnfleischentzündung - harte Zahnbürsten - druckvolles Bürsten - Brackets - Bändchen - Rauchen - Überdruck auf die Zähne (Zähnezusammenbeissen) und zurückgehender Kieferknochen

Zahnfleischschwund, z.B. durch Parodontitis. Aber da
            sind noch viel mehr mögliche Ursachen 
Zahnfleischschwund, z.B. durch Parodontitis. Aber da sind noch viel mehr mögliche Ursachen

von Michael Palomino (2009)

aus: Internetbeiträge und eigene Erfahrung

Teilen:

Facebook










Zahnfleischrückgang: Zurückgehendes Zahnfleisch und die Gründe

Grund: Zahnfleischentzündung (Parodontitis)
-- Zahnfleischrückgang kommt meist durch eine längere Zahnfleischentzündung, wenn zu wenig gründlich geputzt wird [1]

Zahnfleischschwund
                      durch Parodontitis: An allen Zähnen eines Kiefers
                      - hier am Oberkiefer - geht das Zahnfleisch
                      zurück, am Unterkiefer nicht. Zahnfleischschwund durch Parodontitis: An allen Zähnen eines Kiefers - hier am Oberkiefer - geht das Zahnfleisch zurück, am Unterkiefer nicht.

Die empfindlichen Zahnhälse liegen nun zum Teil frei und ungeschützt und sind kariesgefährdet.

Grund: Harte Zahnbürsten
-- Zahnfleischrückgang kommt aber auch von zu harten Zahnbürsten, wenn zu viel gebürstet wird [1]

Zahnbürsten dürfen
                      nicht zu harte Borsten haben. Eigentlich sollte
                      die Produktion harter Zahnbürsten verboten sein. Zahnbürsten dürfen nicht zu harte Borsten haben. Eigentlich sollte die Produktion harter Zahnbürsten verboten sein.

Grund: Druckvolles Bürsten
-- Zahnfleischrückgang wird durch zu druckvolles Bürsten der Zahnaussenflächen begünstigt [2]

Eine Frau beim Zähne
                      putzen: Man darf beim Zähneputzen nicht zu sehr
                      drücken, sondern man muss nur die Speisereste
                      entfernen und die Zähne einschmieren Eine Frau beim Zähne putzen: Man darf beim Zähneputzen nicht zu sehr drücken, sondern man muss nur die Speisereste entfernen (Oberflächen und Seitenflächen der Zähne UND die Zahnzwischenräume putzen) und die Zähne einschmieren

Grund: Zahnspangenklammern (Brackets)
-- Zahnfleischrückgang ist möglich durch die Zugkräfte von Zahnspangenklammern: So kann sich das Zahnfleisch zurückziehen [3]

Brackets können durch
                      die Zugkräfte einen Zahnfleischrückgang
                      provozieren Brackets können durch die Zugkräfte einen Zahnfleischrückgang provozieren [3]. Ausserdem muss sich das Zahnfleisch anpassen und eventuell werden die Zahnfleischtaschen grösser, so dass die Gefahr für Zahnfleischentzündung wächst. Also ist nach einer Brackets-Therapie die beste Zahnpflege angesagt, mit Zahnseide mindestens einmal pro Woche [7].

Grund: Bändchen
-- Zahnfleischrückgang ist möglich, wenn Lippenbändchen, Zungenbändchen oder Wangenbändchen zu nah am Zahn ansetzen, ziehen sie das Zahnfleisch nach oben bzw. nach unten [4]

Bändchen (hier ein zu
                      kurzes Zungenbändchen), die zu nah an den Zähnen
                      ansetzen, können an Zahninnenseiten einen
                      Zahnfleischrückgang provozieren Bändchen (hier ein zu kurzes Zungenbändchen), die zu nah an den Zähnen ansetzen, können an Zahninnenseiten einen Zahnfleischrückgang provozieren.

Grund: Rauchen begünstigt Zahnfleischrückgang
-- Zahnfleischrückgang wird auch durch Rauchen begünstigt [5], weil die Zahnfleischentzündung begünstigt wird, und weil alle Heilungsprozesse bei Rauchern viel langsamer ablaufen als bei Nichtrauchern [10].

Ein Raucher mit 10
                      Zigaretten im Mund: Dies entspricht etwa der
                      Tagesdosis eines durchschnittlichen Rauchers. Die
                      Folgen in der Mundhöhle sind verheerend Ein Raucher mit 10 Zigaretten im Mund: Dies entspricht etwa der Tagesdosis eines durchschnittlichen Rauchers. Die Folgen in der Mundhöhle sind verheerend. Ausserdem verbrennen Raucher ihr Geld mit Zigaretten. Da gäbe es doch bessere Möglichkeiten, das Geld sinnvoller auszugeben.

Grund: Zahnfleischrückgang durch dauerndes Zähne-Zusammenbeissen (Überdruck auf die Zähne): Die zurückgehenden Kieferknochen ziehen das Zahnfleisch mit zurück

Zahnfleischrückgang wird auch durch Überdruck auf die Zähne begünstigt

-- durch zu festes Zubeissen beim Essen mit Berühren der Zahnflächen von Ober- und Unterkiefer
-- durch zu festes Kauen beim Essen mit dauerndem Berühren der Zahnflächen von Ober- und Unterkiefer
-- durch Zähne zusammenbeissen am Tag oder in der Nacht (Zähneknirschen) [7]

Zähne zusammenbeissen
                      in Stresssituationen ist absolut schädlich. Zähne
                      zusammenbeissen ist überhaupt nur schädlich, denn
                      die Kieferknochen meinen dann, sie müssten sich
                      zurückziehen, und dann geht auch das Zahnfleisch
                      zurück, und hat mit Konzentration nichts zu tun
                      [7].  Zähne
                      zusammenbeissen in Stresssituationen ist absolut
                      schädlich. Zähne zusammenbeissen ist überhaupt nur
                      schädlich, denn die Kieferknochen meinen dann, sie
                      müssten sich zurückziehen, und dann geht auch das
                      Zahnfleisch zurück, und hat mit Konzentration
                      nichts zu tun [7].  Zähne
                      zusammenbeissen in Stresssituationen ist absolut
                      schädlich. Zähne zusammenbeissen ist überhaupt nur
                      schädlich, denn die Kieferknochen meinen dann, sie
                      müssten sich zurückziehen, und dann geht auch das
                      Zahnfleisch zurück, und hat mit Konzentration
                      nichts zu tun [7]. 
Zähne zusammenbeissen in Stresssituationen ist absolut schädlich. Zähne zusammenbeissen ist überhaupt nur schädlich, denn die Kieferknochen meinen dann, sie müssten sich zurückziehen, und dann geht auch das Zahnfleisch zurück, und hat mit Konzentration nichts zu tun [7].

-- und durch Zähneknirschen am Tag oder in der Nacht [6], das oft mit Spannungskopfschmerzen und Muskelverspannungen im Nackenbereich einhergeht [11].

Durch Zähneknirschen
                      (Bruxismus) abgeschliffene obere Schneidezähne
Durch Zähneknirschen (Bruxismus) abgeschliffene obere Schneidezähne
Durch Zähneknirschen
                      (Bruxismus) abgeschliffene Schneidezähne sehen so
                      aus
Durch Zähneknirschen (Bruxismus) abgeschliffene Schneidezähne sehen so aus, sind alle gleich hoch und haben ihr individuelles Aussehen verloren.
Im Gegensatz dazu haben normale Zähne
                        leicht unterschiedliche Formen und leicht
                        unterschiedliche Höhen
vergrössernIm Gegensatz dazu haben normale Zähne leicht unterschiedliche Formen und leicht unterschiedliche Höhen

Der Druck auf die Zähne kann bei falschem, viel zu kräftigen Kauen und durch dauerndes Zusammenpressen der Zähne - in der Nacht durch falsche Schlafpositionen - derart gross werden [7], dass die Kieferknochen reagieren und sich zurückziehen. Die Kieferknochen meinen dann quasi, sie müssten kleiner werden, und das passiert dann gleich am Oberkiefer und am Unterkiefer gleichzeitig. Mit dem Kieferknochen geht dann auch das Zahnfleisch am Oberkiefer und am Unterkiefer gleichzeitig zurück [6]. Es handelt sich bei Überdruck auf die Zähne also um zurückgehenden Kieferknochen und eigentlich nicht um zurückgehendes Zahnfleisch [7]. Wenn der Kieferknochen zurückgeht, so werden die Zähne beweglich und halten nicht mehr so fest wie noch zu Kindeszeiten [14].

Die durch Überdruck provozierten Rückgänge beim Kieferknochen und beim Zahnfleisch können sehr unterschiedlich und unregelmässig ausfallen. Auf jeden Fall sind die Rückgänge bei Kieferknochen und Zahnfleisch bei Ober- und Unterkiefer jeweils im gleichen Ausmass anzutreffen, also wie bei einem Spiegelbild [7].

Werden Zähne immer durch Bruxismus weiter bis nahe an die Pulpakammer (Nerv) abgewetzt, so bildet das Dentin neues "Reizdentin" ("tertiäres Dentin"), um den Nerv zu schützen [12]. Wenn die Zahnhöcker abgeschliffen sind und die Zähne auch in zusammengebissenem Zustand hin und her bewegt werden können, spricht man von einer sogenannten "Schlittenartikulation". Man sollte also vorher Gegenmassnahmen einleiten, wenn der Bruxismos derart stark ist [13].

Begleiterscheinung des Zahnfleischrückgangs: Temperaturempfindliche Zahnhälse

Wenn der Zahnhals bis zur Zahnwurzel frei liegt, tritt oft eine Temperaturempfindlichkeit des Zahnhalses auf, denn das Material der Zahnwurzel, der Wurzelzement, ist wesentlich temperaturempfindlicher als der Zahnschmelz. So kommt es zur bekannten heiss-/kalt Empfindlichkeit der Zähne [8].


Die Massnahmen zur Regenerierung des Zahnfleischs

Zahnfleischentzündung korrigieren
Die Zähne müssen so geputzt werden, so dass keine Essensreste liegenbleiben, und auch die Zahnzwischenräume müssen regelmässig (mindestens einmal pro Woche) mit Zahnseide von Zahnbelag gereinigt werden. So geht der Zahnfleischentzündung die Nahrung aus und die Entzündung verschwindet [7].

Zahnseide sollte
                      einmal wöchentlich zur Reinigung der
                      Zahnzwischenräume angewandt werden, damit die
                      Plaque das Zahnfleisch nicht mehr reizt und keine
                      Karies zwischen den Zähnen entstehen kann Zahnseide sollte einmal wöchentlich zur Reinigung der Zahnzwischenräume angewandt werden, damit die Plaque das Zahnfleisch nicht mehr reizt und keine Karies zwischen den Zähnen entstehen kann.

Zu hartes Zähneputzen korrigieren
Man kaufe sich eine weichere Zahnbürste und drücke beim Zähneputzen weniger hart [7]. So kann man das Zahnfleisch streicheln, damit es sich "erholt" [9].

Zu nah liegende "Bändchen"
Zu nah liegende "Bändchen" kann man mit leichten Operationen unter lokaler Betäubung korrigieren [7].

Zahnfleischrückgang durch Rauchen korrigieren
Rauchen schädigt nicht nur den eigenen Körper, sondern auch alle Nachbarn und Mitmenschen durch den ungefilterten Passivrauch. Wenn Raucher also mit rauchen aufhören, so tun sie sich nicht nur selbst einen Dienst für die eigene Gesundheit, sondern auch an allen Mitmenschen. Rauchstop-Programme gibt es heute an jeder Ecke [7].

Schild Rauchen
                      verboten: Ein Rauchstop kann nur positive Folgen
                      für den Mundraum haben, und allfällige
                      Zahnfleischentzündungen heilen aus und
                      Heilungsvorgänge sind wieder so schnell wie in der
                      Kindheit Schild Rauchen verboten: Ein Rauchstop kann nur positive Folgen für den Mundraum haben, und allfällige Zahnfleischentzündungen heilen aus und Heilungsvorgänge sind wieder so schnell wie in der Kindheit.

Zahnfleischrückgang durch Überdruck der Zähne korrigieren: Ruheschwebelage - das Kauen korrigieren - Beissschiene anlegen gegen Zähneknirschen in der Nacht - Schlafpositionen kontrollieren und korrigieren

Wenn sich das Zahnfleisch wegen Überdrucks auf die Zähne (durch zu kräftiges Kauen, durch Zähne zusammenpressen in der Nacht, durch Zähneknirschen) mit dem Kieferknochen zurückgezogen hat, so gilt es, alle möglichen Massnahmen einzuleiten, um die falschen Angewohnheiten zu korrigieren:

-- den Kauvorgang korrigieren: Die Zähne dürfen sich beim Kauvorgang nicht berühren [7]
-- sich die Ruheschwebelage der Zähne zwischen Ober- und Unterkiefer im "Interokklusalabstand" wieder bewusst machen [10], dies kann man durch einfache, kleine Ringe in den Zahnzwischenräumen erreichen [7].

Eine Ruheschwebelage des Unterkiefers herrscht dann, wenn der Unterkiefer entspannt am Kopf hängt. Die Zahnreihen sind dann in einem Abstand von 2-4 mm [12].

Die falsche Darstellung und Präsentation von Schädeln mit zusammengepressten Zähnen und Kiefern
Die Darstellungen
                        von Schädeln sind, was die Stellung der Kiefer
                        und der Zähne betrifft, immer völlig falsch mit
                        zusammengepressten Zähnen (hier ein Schema von
                        wikipedia). Die Ruheschwebelage scheint nicht
                        bekannt [7].
Die Darstellungen von Schädeln sind, was die Stellung der Kiefer und der Zähne betrifft, immer völlig falsch mit zusammengepressten Zähnen (hier ein Schema von wikipedia). Die Ruheschwebelage scheint nicht bekannt [7].
x
Auch das
                        Schädelmodell des anatomischen Museums Basel ist
                        mit zusammengepressten Zähnen dargestellt,
                        anatomisch völlig falsch und absolut schädlich
                        für die Zähne
Auch das Schädelmodell des anatomischen Museums Basel ist mit zusammengepressten Zähnen dargestellt, anatomisch völlig falsch und absolut schädlich für die Zähne. Die Ruheschwebelage scheint nicht bekannt [7].

-- ein Beissschiene anfertigen lassen und in der Nacht anlegen [7]

Eine Beissschiene
                      während der Nacht bringt eine erste Korrektur der
                      Kieferhaltung und schützt vor Zähneknirschen in
                      der Nacht Eine Beissschiene während der Nacht bringt eine erste Korrektur der Kieferhaltung und schützt vor Zähneknirschen in der Nacht

-- die Schlafpositionen genau kontrollieren: Die Kiefer müssen in der Ruheschwebelage bleiben. Wenn bei gewissen Schlafpositionen der Oberkiefer gegen den Unterkiefer drückt, so müssen solche Schlafpositionen korrigiert werden, um die Kiefer in die Ruheschwebelage zurückzubringen [7].

Die Schlafposition
                        auf dem Bauch mit Unterlage (hier mit einem
                        Kissen) ist für die Zähne ziemlich gefährlich,
                        weil die Kiefer leicht zusammengedrückt werden
                        können, wenn der Kopf gegen unten drückt
Die Schlafposition auf dem Bauch mit Unterlage (hier mit einem Kissen) ist für die Zähne ziemlich gefährlich, weil die Kiefer leicht zusammengedrückt werden können, wenn der Kopf gegen unten drückt
x
Auch die
                        Schlafposition mit dem Kopf auf dem Arm ist für
                        die Zähne ziemlich gefährlich, denn wenn der
                        Unterkiefer noch irgendwo aufgelegt wird, dann
                        werden die Kiefer und die Zähne
                        zusammengedrückt
Auch die Schlafposition mit dem Kopf auf dem Arm ist für die Zähne ziemlich gefährlich, denn wenn der Unterkiefer noch irgendwo aufgelegt wird, dann werden die Kiefer und die Zähne zusammengedrückt
x
Die Schlafposition
                        auf dem Rücken scheint für die Zähne am
                        ungefährlichsten
Die Schlafposition auf dem Rücken scheint für die Zähne am ungefährlichsten.

Aber da sind noch weitere Körperpositionen, die die Zähne in Gefahr bringen, dass sie zusammenbeissen:

Wenn jemand den Kopf
                        am Kinn aufstützt, dann sind die Zähne in
                        grosser Gefahr, dass sie zusammenbeissen  Wenn jemand den Kopf am Kinn aufstützt,
                        dann sind die Zähne in grosser Gefahr, dass sie
                        zusammenbeissen  Wenn jemand den Kopf am Kinn aufstützt,
                        dann sind die Zähne in grosser Gefahr, dass sie
                        zusammenbeissen
Wenn jemand den Kopf auf dem Kinn aufstützt, dann sind die Zähne in grosser Gefahr, dass sie zusammenbeissen
Wenn der
                      Kopf auf der Schläfe aufgestützt wird, so sind die
                      Zähne nicht in Gefahr, dass sie zusammenbeissen  Wenn
                      der Kopf auf der Schläfe aufgestützt wird, so sind
                      die Zähne nicht in Gefahr, dass sie
                      zusammenbeissen  Wenn
                      der Kopf auf der Schläfe aufgestützt wird, so sind
                      die Zähne nicht in Gefahr, dass sie
                      zusammenbeissen  Schiller, Lamartine und Pichler und andere
                      stützen den Kopf auf der Schläfe auf und schützen
                      so ihre Zähne vor dem Zusammenbeissen
Schiller, Lamartine und Pichler und andere stützen den Kopf auf der Schläfe auf und schützen so ihre Zähne vor dem Zusammenbeissen

Wenn der Kopf auf der Schläfe aufgestützt wird, so sind die Zähne nicht in Gefahr, dass sie zusammenbeissen
Wenn der
                      Kopf auf die Stirn aufgestützt ist, sind die Zähne
                      ebenso nicht in Gefahr, dass sie zusammenbeissen  Wenn
                      der Kopf auf die Stirn aufgestützt ist, sind die
                      Zähne ebenso nicht in Gefahr, dass sie
                      zusammenbeissen
Wenn der Kopf auf die Stirn aufgestützt ist, sind die Zähne ebenso nicht in Gefahr, dass sie zusammenbeissen

Das Sprichwort, dass man in Krisensituationen die "Zähne zusammenbeissen" muss, ist also ein völlig falsches Sprichwort und absolut schädlich. Man sollte dieses Sprichwort verbieten [7].


Vorbeugung gegen Zahnfleischrückgang

Zahnfleischentzündung vermeiden
-- gründlich putzen, auch die Zahnzwischenräume mit Zahnseide regelmässig reinigen, Zahnreinigung regelmässig machen lassen

Harte Zahnbürsten vermeiden

Druckvolles Zähneputzen vermeiden

Zahnspangenklammern (Brackets) durch gute Kieferentwicklung vermeiden
-- Kinder an der Brust stillen, so dass die Kinder einen normalen, grossen Kieferknochen entwickeln, so dass keine Zahnfehlstellungen entstehen
-- die Zahnhygiene nach der Abnahme der Zahnspangenklammern sehr genau nehmen, um keine Zahnfleischentzündung aufkommen zu lassen

Rauchen vermeiden

Überdruck auf die Zähne vermeiden
-- die Kinder müssen wissen, dass die Normalposition der Zähne der Schwebezustand ist
-- die Kinder müssen wissen, dass man nicht zu fest kauen sollte, bzw. beim Kauen sollten sich die Zähne kaum berühren
-- die Kinder müssen wissen, dass sie die Schlafpositionen und die Körperhaltung kontrollieren müssen, so dass die Zähne beim Schlafen oder beim Schulaufgaben machen nicht zusammengedrückt werden und die Kieferknochen nicht meinen, sie müssten sich zurückziehen
-- psychischer Druck auf die Kinder und Erwachsene sollte wenn möglich vermieden werden, denn psychischer Druck provoziert Zähneknirschen und Zähnezusammenbeissen am Tag wie in der Nacht.







Quellen
[1] http://www.med1.de/Forum/Zahnmedizin/115801/1/
[2] http://www.arsdentalis.de/symtome/Sym_06.htm
[3] http://www.zahnklammern.de/forum/messages/2267.html
[4] http://www.med1.de/Forum/Zahnmedizin/115801/1/
[5] http://www.med1.de/Forum/Zahnmedizin/115801/2/
[6] Aussage  meines Zahnarztes in Lima im Distrikt Jesus-Maria
[7] Beobachtung und Schlussfolgerung Palomino
[8] http://www.arsdentalis.de/symtome/Sym_06.htm
[9] http://www.med1.de/Forum/Zahnmedizin/115801/1/
[10] http://www.vienna.at/news/om:vienna:rauchen/artikel/rauchen--- gefahr-fuer-zahnfleisch-und-zaehne/cn/news-20080421-09560226
[11] http://www.zahnratgeber.de/index.php?action=&tid=10&letter=K&special=lexikon
[12] http://www.zahnratgeber.de/index.php?action=&tid=10&letter=R&special=lexikon
[13] http://www.zahnratgeber.de/index.php?action=&tid=10&letter=S&special=lexikon&
PHPSESSID=910eeabdbb9fc1226840168f00a08240
[14] http://www.zahnratgeber.de/index.php?action=&tid=10&letter=Z&special=lexikon

Fotoquellen
-- Zahnfleischschwund durch Parodontitis: http://schoenezaehne.or.at/behandlungen/parodontologie/index.htm
-- drei Zahnbürsten: http://www.schulbilder.org/de-malvorlagen-ausmalbilder-foto-drei-zahnbuerste-i7505.html
-- Frau beim Zähne putzen: http://www.dr-klitsch.de/putztechnik.html
-- Brackets: http://www.kfo-md.de/Inhalt/Behandlung/Brackets/brackets.html
-- Zungenbändchen: http://www.lzkb.de/artikel/zahnrat31_erstezaehnchen.html
-- Raucher mit 10 Zigis im Mund: http://et.portallogin1.de/index.php?id=431&type=2

-- Zähne zusammenbeissen, Schema: http://leifi.physik.uni-muenchen.de/web_ph08/musteraufgaben/08_hebel/kauen/kauen.htm
-- Zähne zusammenbeissen absolut schädlich (01): http://mtremel.blogspot.com/2008_04_01_archive.html
-- Zähne zusammenbeissen absolut schädlich (02): http://picasaweb.google.com/lh/photo/WpfQvdcOpBepLmzKllTSzw

-- Zähneknirschen, abgeschliffene untere Schneidezähne: http://www.zaehne-zum-zeigen.de/wissensarchiv/erkrankungen.htm
-- Zähneknirschen, abgeschliffene obere Schneidezähne: http://www.act-now.at/angebote/zahn/knirschen
-- normale Zahnreihen: http://www.zahnarzt-jaeckle.de/sites/leistungen/zhk.htm

-- Zahnseide: http://www.clickdent.de/catalog/product_info.php?cPath=21&products_id=57&language=de
-- Schild Rauchen verboten: http://www.onlineschildershop.de/products/Rauchen-verboten/Rauchen-verboten-Piktogramm.html

-- Schädel, Schema: http://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%A4del
-- Schädel, Modell des anatomischen Museums, Basel: http://crani.ihde.info/demo/seite14/
-- Beissschiene: http://gipfelsoli.org/Texte/Heiligendamm_2007/G8_2007_deutsch/G8_2007_Repression/Folgemassnahmen/5141.html

-- Schlafposition auf dem Bauch mit Kopf auf Kissen: http://www.welt.de/wissenschaft/article2186038/Charaktereigenschaften.html
-- Schlafposition mit Kopf auf dem Arm: http://www.sommerulrickson.org/index_fotos.html
-- Schlafposition auf dem Rücken: http://www.vitalaire.ca/en/homecare/Sleep%20Apnea%20Programs

-- Kopf auf dem Kinn aufgestützt, Frau: http://www.arabella-soundorchester.de/Ingrid_Peters.htm
-- Kopf auf dem Kinn aufgestützt, Mädchen: http://ernaehrungsstudio.nestle.de/start/kindundfamilie/kleinundkindergartenkinder/
-- Kopf auf dem Kinn aufgestützt, Mann: https://www.berliner-volksbank.de/produkte_und_service/firmenkunde/versichern_und_vorsorgen/
kreditversicherung/kreditversicherungen.jsp

-- Kopf auf die Schläfe aufgestützt, Schiller: http://www.planet-wissen.de/pw/Artikel,,,,,,,4024392AB53E42E5E0440003BA5E08BC,,,,,,,,,,,,,,,.html
-- Kopf auf die Schläfe aufgestützt, Lamartine: http://www.portrait-hille.de/kap07/bild.asp?catnr1=4239&seqnr=1695
-- Kopf auf die Schläfe aufgestützt, Pichler: http://pweb.arbeiterkammer.at/online/page.php?P=4195&skip=show
-- Kopf auf die Schläfe aufgestützt, Frau (01): http://www.bachelor-vergleich.com/information/bewerbung/gewichtete-einzelnoten.html

-- Kopf auf die Stirn aufgestützt, Frau (01): http://www.echo-online.de/service/detail.php3?id=448936
-- Kopf auf die Stirn aufgestützt, Frau (02): http://www.gesundheitpro.de/Manisch-depressive-Krankheit-Psyche-A050829ANONI013028.html

^